Landkreis Wittmund

 

Plattdütskmaant 2007 mit großer Umfrage


„Septembermaant is Plattdütskmaant“ heißt es auch in diesem September wieder in Ostfriesland. Die Ostfriesische Landschaft hat sich dieses Mal eine große Fragebogenaktion vorgenommen, mit der möglichst viele Bürgerinnen und Bürger – auch die, die die kein Platt sprechen – erreicht werden sollen. Gleichzeitig wird in Ämtern und Betrieben wieder dazu aufgerufen, jeden Vormittag vermehrt Platt zu sprechen, vor allem mit Auszubildenden und jungen Kollegen. Hauptsponsor des diesjährigen Plattdütskmaants sind die Sparkassen. Außerdem unterstützt der Verein Oostfreeske Taal die Ostfriesische Landschaft in ihren Bemühungen um den Erhalt der Regionalsprache.

Die Liste der Maßnahmen und Aktionen, die im September die Aufmerksamkeit auf die plattdeutsche Sprache ziehen und zu deren Gebrauch ermuntern sollen, ist lang. Von den Kindergärten und Schulen über Verwaltungen bis zu den Betrieben sind wieder viele gute Beispiele vorbereitet worden, wie man Plattdeutsch im Berufsalltag und in der Öffentlichkeit stärken kann.

Bereits im August hat die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse mit ihren neu eingestellten Auszubildenden ein Blockseminar durchgeführt, bei dem auch die Bedeutung des Plattdeutschen für das spätere Berufsleben von Cornelia Nath (Ostfriesische Landschaft / Plattdütskbüro) erläutert wurde. Ebenfalls im August kam die Firma Ashampoo mit einer plattdeutschen Benutzeroberfläche für ein Computer-Brennprogramm auf den Markt, das mit Hilfe der Ostfriesischen Landschaft bearbeitet wurde.

Das Motto „Elk kann wat doon!“ – auf den Fahnen des Plattdütskmaants weithin zu lesen – war Auslöser für die Fragebogenaktion. „Welche Funktionen kann oder sollte die Regionalsprache in Zukunft haben? Was kann und will der einzelne in Ostfriesland lebende Mensch zum Erhalt des Plattdeutschen beitragen?“ fragt Nath, die die Fragebogenaktion koordiniert, und fügt hinzu: „Die Antworten sind wichtig für unsere weitere sprachplanerische Arbeit.“

Die Fragebögen werden u. a. bei Gemeinden und Sparkassen ausliegen und per Post an Schulen und weitere Multiplikatoren versandt. Außerdem kann sich jeder den Fragebogen von der Homepage der Ostfriesischen Landschaft www.ostfriesischelandschaft.de (weiter mit Plattdütskbüro / Projekten) auf die Festplatte holen, ausfüllen und dann per Mail an die Landschaft zurücksenden. Der Fragebogen ist zweisprachig (Hochdeutsch – Plattdeutsch).

Die Fragebogenaktion, an der sich Betriebe oder Verwaltungen ebenso beteiligen können wie Privatpersonen, wird am 6. Oktober 2007 in Emden in eine große Abschlussveranstaltung für den diesjährigen Plattdütskmaant münden. Es handelt sich hierbei um eine offene Diskussionsveranstaltung, bei der man frei von einer Gesprächsgruppe zur nächsten wechseln kann. Das Thema lautet „Oostfreesland, wat maakst Du mit dien Spraak? – Ostfriesland, was machst Du mit Deiner Sprache?“

Moderator bei dieser Veranstaltung wird Ludger Abeln vom NDR sein. Handzettel mit entsprechenden Hinweisen werden demnächst bei Gemeinden, Landkreisen und Sparkassen sowie in den Zweigstellen der Ostfriesischen Brandkasse ausliegen.

    

 

 

 

Landkreis Wittmund - Am Markt 9 - 26409 Wittmund - Telefon: 04462/ 86 01 | Benutzer: anmelden