Landkreis Wittmund

 

Rundballennetze stellen eine Falle für Wildtiere dar

In der letzten Zeit ist bei Ortsbegehungen aufgefallen, dass zur Absperrung von Zufahrten zu landwirtschaftlichen Nutzflächen immer häufiger Kunststoffnetze benutzt werden. Dieses Material wird für die Herstellung von Rundballen verwendet und fällt nach deren Verbrauch als Abfall an.


Die so verwendeten Rundballennetze stellen eine Falle für Wildtiere dar. Insbesondere Vögel, aber auch Säugetiere können sich leicht darin verfangen und aus eigener Kraft kaum wieder befreien. Durch die Nutzung dieses Materials als Absperrung von Zufahrten wird nicht nur gegen den im Naturschutzgesetz verankerten allgemeinen Schutz wildlebender Tiere verstoßen, sondern häufig auch gegen das Abfallgesetz. Wenn die Netze nicht mehr verwendet werden können, bleiben sie nicht selten in der freien Landschaft liegen und stellen so eine illegale Abfallentsorgung dar.


Rundballennetze sollten am besten sofort nachdem sie ihren eigentlichen Zweck, nämlich das Zusammenhalten von Rundballen erfüllt haben, über die Rücknahmesysteme von Warengenossenschaften und vom Landhandel entsorgt werden. So wird eine Gefährdung der heimischen Tierwelt und eine Belastung der Umwelt durch Abfall am wirksamsten vermieden.

Rundballennetze.JPG

Eine mit einem Rundballennetz abgezäunte Zufahrt zu einer Fläche

    

 

 

 

Landkreis Wittmund - Am Markt 9 - 26409 Wittmund - Telefon: 04462/ 86 01 | Benutzer: anmelden