Landkreis Wittmund

 

Landschaftsschutzgebiete*)

Landschaftsschutzgebiete sind durch eine Verordnung rechtsverbindlich festgesetzte Gebiete, in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist. Der Schutz kann notwendig sein, wenn sich diese Gebiete besonders durch folgende Eigenschaften auszeichnen:

  • ihre besondere Bedeutung für die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts oder für den Schutz bestimmter Tier- und Pflanzenarten

  • ihr besonderes Landschaftsbild

  • der besonderen Kulturhistorischen Bedeutung

  • der besonderen Bedeutung für die Erholung


Zu jedem Landschaftsschutzgebiet gibt es eine Verordnung, durch die gesichert wird, dass der Charakter und der ökologische Wert des Gebietes und der damit verbundene Naturgenuss, keine Beeinträchtigung erfährt.


Im Landkreis Wittmund bestehen derzeit 15 Landschaftsschutzgebiete. Sie nehmen eine Fläche von gut 4.911,91 ha ein, das sind rund 7,48 % der Kreisfläche. Einen Überblick über die einzelnen Gebiete geben die folgende Tabelle und der Übersichtsplan:

 

Bezeichnung

Lage

Größe (ha)

LSG WTM 4 „Wall in Uttel“

Stadt Wittmund

0,14

LSG WTM 7 „Feldgehölz in Ardorf (Hinrichs, Utarp)“

Stadt Wittmund

0,83

LSG WTM 8 „Feldgehölz in Ardorf (Kirchengem. Ardorf)“

Stadt Wittmund

1,61

LSG WTM 9 „Feldgehölz in Ardorf (OT Utarp)“

Stadt Wittmund

0,68

LSG WTM 10 „Feldgehölz in Ardorf (OT Borgholt)“

Stadt Wittmund

3,42

LSG WTM 11 „Weg in Leerhafe“

Stadt Wittmund

0,67

LSG WTM 14 „Stroot“

Gemeinde Friedeburg

20,66

LSG WTM 15 „Landschaftsbestandteile in Leerhafe“

Stadt Wittmund

0,59

LSG WTM 16 „Gehölz Goldenstein“

Samtgemeinde Holtriem

0,13

LSG WTM 17 „Feldgehölz Bült“

Gemeinde Friedeburg

7,58

LSG WTM 18 „Benser Tief“

Samtgemeinde Esens

1.589,73

LSG WTM 19 „Leegmoor“

Samtgemeinde Esens

291,47

LSG WTM 23 „Mahnmal Upschloot“ (kreisübergreifend in den Landkreisen Wittmund und Friesland)

Gemeinde Friedeburg

112,29

LSG WTM 24 „Berumerfehner/ Meerhusener Moor“ (kreisübergreifend in den Landkreisen Wittmund und Aurich)

Samtgemeinde Holtriem

326,49

LSG WTM 25 „Ostfriesische Seemarschen zwischen Norden und Esens“ (Gleichzeitig EU-Vogelschutzgebiet Nr. V 63)

Samtgemeinde Esens

2.555,62

Summe (ha)

4.911,91

Tabelle mit den Landschaftsschutzgebieten und deren Größen im Landkreis Wittmund

Karte LSG.JPG

Zu jedem Landschaftsschutzgebiet ist die Verordnung sowie eine Karte mit der Lage und Ausdehnung des Gebietes verfügbar. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die untere Naturschutzbehörde.


*) § 19 NAGBNatSchG in Verbindung mit § 26 BNatSchG


 

    
 

Postanschrift:

Landkreis Wittmund

Fachbereich Umwelt

-untere Naturschutzbehörde-

Verwaltungsgebäude III

Schloßstraße 9

26409 Wittmund

Fax: 04462/ 86-1714

E-mail: bauamt@lk.wittmund.de



Ansprechpartner:

Herr Janssen

Zimmer 304

Tel. 04462/ 86-1255


Herr Frerichs

Zimmer 306

    

 

 

 

Landkreis Wittmund - Am Markt 9 - 26409 Wittmund - Telefon: 04462/ 86 01 | Benutzer: anmelden